Tag Archives: 235/85 R16

Update … #3

G#4 Die Landmaschine

Leider war es dann doch nix mit der 1. Rallye des Jahres im G. Eigentlich „wie immer“ wenn ich ein G Projekt starte kommt es am Ende dicker als erwartet. Es stellten sich also noch, diesmal aber wirklich nur kleine, Karosseriearbeiten ein, die eine rechtzeitige Fertigstellung verhinderten. An den hinteren Innenkotflügeln und an der Kante der Ladefläche musste ein bisschen neues Blech rein.

Die originalen Reparaturbleche haben ein bisschen Lieferzeit und da es leider auch zeitlich nicht vorgesehen war, verzögert sich die Fertigstellung beim Lackierer jetzt um ca. 5 Wochen auf die KW 24. Am 15.06. fahren wir die Schinderhannes Klassik und ich möchte wirklich gerne mit dem G antreten. Ein wichtiger Lauf zur Meisterschaft 2019 und ausserdem die Vater/Sohn Rallye die wir dieses Jahr nicht wieder im anderen „G Modell“ fahren wollen.

Weck-Worscht-und-Woi

Hier musste letztendlich der 911er als T-Car herhalten und hat seine Aufgabe wie immer vollkommen unerschrocken gelöst. Platz 9, weil wir unter anderem nicht wussten, dass die Promillegrenze 1953 in Deutschland eingeführt wurde, oder die erste elektrische Ampelanlage in Hamburg stand. Die Fahraufgaben haben wir alle gelöst, aber bei den anderen Aufgaben haben wir ein wenig gepatzt. Das „Opa/Enkel“ Team hat es mit einem R129 auf den 10. Platz geschafft.

Weck-Worscht-und-Woi

Update … #2

G#4 Die Landmaschine

Termin … 02. oder 03. Mai 2019. Dann ist er fertig und kann abgeholt werden. Gerade rechtzeitig, denn der erste Lauf der Mittelrhein-Klassik-Meisterschaft startet am 05. Mai und wir sind sowohl für die Meisterschaft, als auch auch für diesen Lauf gemeldet.

Details zur Resto (grosses Wort, denn so viel war nicht zu tun, einiges an Geld hat es dennoch gekostet) kommen später und mit Bildern, wenn ich den Wagen und die Dokumentation habe. Der Wagen bleibt bis auf minimale Änderungen in der originalen Auslieferungskonfiguration.

Der Innenraum war stark verschimmelt und wir wollten das MB Tex Kunstleder nicht „retten“. Der G-Shop hatte noch einige Meter original MB Karo Stoff auf der Rolle und der Sattler hat damit, und dem passen Kunstleder für drum herum, das komplette Gestühl erneuert.

Die zweite „Änderung“ zur ursprünglichen Auslieferung ist die verwendete Rad/Reifen Kombination. Diese gab es allerdings so auch zu kaufen. Wir werden dem G die Kombi „235/85 R16“ verpassen. Damit kommt er ein wenig höher und die sehen einfach nett aus. Er bekommt AT Reifen, denn ich brauche keine MT Gummis für die Oldtimer-Rallyes.

230G

Auch zum 230er gibt es ein kurzes Update. Achim (und Beate) Unger (GbR) haben den Rahmen repariert und TÜV gemacht. Nun steht er wieder zum Verkauf bereit. Zur Zeit noch in Niederzier. Erste Interessenten gibt es auch schon. Ich freue mich wenn er in gute Hände kommt. Verschenkt wird er allerdings nicht. Bis heute stehen in Summe mehr als 30k „im Buch“ der Ausgaben, die Anschaffung inbegriffen. Wenn ihn niemand zu einem adäquaten Preis nimmt, behalte ich ihn für den „Sandkasten“. Noch ist Platz in der Scheune und viel ist nicht mehr, was man noch machen sollte.